Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Hinweis an alle Hundehalter-innen zur Verunreinigung durch Hundekot

Wir erhalten vermehrt Beschwerden über Verunreinigungen durch nicht entsorgten Hundekot auf den Gehwegen, Spielplätzen und sonstigen öffentlichen Flächen.

Die Stadt Tönning möchte daher darauf hinweisen, dass alle Hundehalterinnen und Hundehalter nach § 3 Absatz 7 Hundegesetz verpflichtet sind, die durch den Hund verursachten Verunreinigungen auf Straßen, Wegen und öffentlichen Plätzen unverzüglich zu entfernen und ordnungsgemäß zu entsorgen. Der Verstoß gegen die Entsorgungspflicht stellt eine Ordnungswidrigkeit dar und kann nach § 20 Absatz 1 Nr. 7 Hundegesetz mit einem Bußgeld belegt werden.

Um es den Hundehalterinnen und Hundehaltern einfacher zu machen, dieser Pflicht nachzukommen sind im Stadtgebiet Behälter aufgestellt, in denen kostenlos Hundekotbeutel entnommen werden können. Mit diesen Beuteln können die Hinterlassenschaften des Hundes eingesammelt und dann in einem Abfallbehälter entsorgt werden. Leider häufen sich auch hierzu Beschwerden, dass diese Hundekotbeutel nicht ordnungsgemäß, sondern in Vorgärten, im Wald oder in Hecken entsorgt werden.

Durch mehr Verantwortungsbewusstsein der Hundehalterinnen und Hundehalter können solche Ärgernisse vermieden werden und es wird so zu einem sauberen Stadtbild beigetragen.