Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Zählen für das neue Verkehrskonzept

Die Entwicklung Tönnings zu einer lebendigen, zukunftsorientierten, modernen Stadt wird wesentlich von Verkehr und Mobilität, von deren Angeboten, Formen und Möglichkeiten bestimmt. Verkehr und Mobilität bewegen sich dabei mehr denn je im Spannungsfeld von demographischen Veränderungen, wirtschaftlichen Belangen, wachsender Individualität, hohen Anforderungen an die Lebensqualität und größer werdender Sensibilität hinsichtlich der negativen Auswirkungen des Verkehrs (Lärm, Luftschadstoffe) sowie den besonderen Anforderungen im ländlichen Raum und denen eines touristisch geprägten Ortes.

Daher hat die Stadt Tönning im Rahmen der Städtebauförderung die Erstellung eines Verkehrskonzeptes in Auftrag gegeben. Die Wasser- und Verkehrskontor GmbH aus Neumünster wird dabei zunächst die Straßen Tönnings mit einem Filmfahrzeug aufnehmen. Am 30.07.2020 sowie am 10.08.2020 werden an ausgewählten Punkten im Stadtgebiet Verkehrszählungen des fließenden und ruhenden Verkehrs erfolgen. Auf dieser Basis wird die Verkehrssituation, bei der u.a. auch die Sicherheit des Straßenverkehrs sowie ein optimaler Verkehrsfluss betrachtet werden, analysiert. Auch eine öffentliche Bürgerbeteiligung wird erfolgen. Der Termin hierfür wird aktuell abgestimmt. Die Ergebnisse des Verkehrskonzepts werden als ein Bestandteil in die weitere Stadtentwicklung einfließen.