Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Neujahrsgrüße 2024

Liebe Tönningerinnen und Tönninger,

bald ist Weihnachten und wir freuen uns auf besinnliche und fröhliche Stunden mit unseren Familien und Freunden. Vergessen wir für einen Moment die Hektik des Alltags und besinnen uns auf das, was wirklich wichtig ist!

Wenn wir auf das Jahr 2023 zurückblicken, dann haben wir auch in diesem Jahr wieder viel in und für Tönning bewegt. Die Kommunalwahl im Mai führte zu einer Neubesetzung der Stadtvertretung und der städtischen Gremien unter geänderten Mehrheitsverhältnissen. Mery Ebsen (AWT) löste Jan Diekmann (SPD) als Bürgervorsteher(in) ab. Neue stellvertretende Bürgermeisterin wurde Johanna Sterrenberg vom SSW. Alle Informationen hierzu finden Sie im Bürgerinformationsportal.

Neben einem Ortsbeirat in Kating gibt es nun auch einen Ortsbeirat Olversum. Die Wahlen zum Ortsbeirat Olversum erfolgen im Dezember, die Konstituierung ist im Januar 2024 vorgesehen.

Unsere Kindertagesstätten sind voll ausgelastet. Dies gilt für die neu geschaffenen Krippengruppen für Unterdreijährige in der städtischen Kita sowie für die gerade erst fertig gestellten 15 weiteren Krippenplätze im ADS Kindergarten, die durch die Stadt finanziert wurden.

Wir freuen uns über die Freigabe der neuen Turnhalle an der Grundschule am Ostertor für den Vereinssport. Die Außenanlagen werden in 2024 neugestaltet. Auch die Sanierung und der Umbau der Offenen Ganztagsschule stehen kurz vor dem Abschluss.

Die Mensa in der Eider-Treene-Schule wurde technisch optimiert und versorgt auch weiterhin die städtische Kita und die Offene Ganztagsschule an der Grundschule mit gesundem Mittagessen.

Die verbliebenen sieben Grundstücke im Neubaugebiet in der Paul-Dölz-Straße werden in Kürze in einem weiteren Losverfahren vergeben. Nähere Informationen hierzu gibt es zeitnah hier. Die neue Brücke über die Norderbootfahrt in dem Bereich wurde freigegeben. Die Planungen zur Anbindung des Baugebietes sowie zur Erschließung weiterer Gewerbeflächen an der Gardinger Chaussee sind in vollem Gange.

Im Ortsteil Kating werden weitere Wohnbaugrundstücke im Gebiet des Bebauungsplans Nr. 34 ausgewiesen. Der Bau-, Verkehr- und Umweltausschuss folgte der Empfehlung des Ortsbeirates, wonach im Baugebiet eine Mischung aus Einzel- und Doppelhäusern, sowie auch Reihen- und Mehrfamilienhäusern vorgesehen sind. Die Erschließung soll in 2025 erfolgen.

Weiteres Bauland steht in Olversum auf einer Fläche von 3,6 ha zur Verfügung. Nachdem die ursprünglich geplante Entwicklung des Gebietes im Zuge der Kommunalwahl verworfen wurde, arbeitet die Verwaltung aktuell den Katalog des Kompromisses der Stadtvertretung ab, um auf dieser Grundlage erneut in die erforderliche Bauleitplanung einzusteigen.

Im Gewerbegebiet West konnten weitere Grundstücke veräußert und Reservierungen vorgenommen werden. Die Bauleitverfahren für den neuen Einzelhandelsstandort an der Gardinger Chaussee für Edeka, Stolz und einen Discounter laufen. Ende November hat sich die Karls Tourismus GmbH aufgrund der wirtschaftlichen und wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen leider aus dem Projekt „Karls Erlebnis-Dorf“ zurückgezogen. Dies ist sehr bedauerlich, da das Projekt Strahlkraft weit über die Stadtgrenzen hinaus gehabt hätte und zu einer Saisonverlängerung im Tourismus entscheidend beigetragen hätte. Wir werden die gewerbliche Weiterentwicklung auf den avisierten Flächen weiterverfolgen. Wir sind davon überzeugt, dass Tönning nicht zuletzt aufgrund seiner verkehrsgünstigen Lage ein attraktiver Gewerbestandort ist und großes Potenzial hat.

Dabei haben wir auch weiterhin die Entwicklung unserer Innenstadt im Blick: die Stadtkaje, ein von der Stadt im Rahmen des Innenstadtprogramms angemietetes Ladenlokal in der Neustraße, kann nun endlich durch den Gewinner des Wettbewerbs bezogen werden. „MeerHund“ wird für mindestens sechs Monate sein Angebot für Haustiere in der Neustraße testen. Wir wünschen der Familie Jensen viel Erfolg.

Im Mai 2023 legten der Kreis, das Klinikum Nordfriesland und die Stadt Tönning den Grundstein für das neue Ärztehaus. Neben mehreren Arztpraxen entstehen hier weitere Angebote rund um das Thema Gesundheit.

Fortschritte machen auch die Umbaumaßnahmen der Deutschen Bahn an den Bahnhöfen in Tönning und Kating. Auch wenn sich die Arbeiten witterungsbedingt verzögern, freuen wir uns auf barrierefreie und hochmoderne Bahnhöfe in 2024. Ihre berechtigten kritischen Rückmeldungen zum Schienenersatzverkehr haben wir an die Deutsche Bahn weitergegeben. Die Unannehmlichkeiten für die Fahrgäste sind sehr bedauerlich. Im Rahmen der Städtebauförderung planen wir für 2025 die Neugestaltung des Bahnhofsumfeldes mit einer Wendeschleife für Busse, einer Bike- & Ride-Anlage sowie neuen Parkplätzen. In Kating nehmen die Planungen für den Neubau des Feuerwehrgerätehauses Fahrt auf. Die Bauleitplanungsverfahren sind eingeleitet und die erforderlichen Grundstücke durch die Stadt erworben worden.

Schließlich schreitet auch der Breitbandausbau mit Glasfaserleitungen in Tönning gut voran. Der Breitbandzweckverband Südliches Nordfriesland hat bereits einige Hauptstrecken ausgebaut. Die Lünecom plant im kommenden Jahr in den Mehrfamilienhäusern in den Glasfaserausbau zu gehen. Unser künftiges Tourismus- und Stadtmanagement wird mit neuem Personal an der Spitze in 2024 durchstarten. Im Sozialzentrum wurden die zahlreichen Reformen u.a. beim Bürgergeld und Wohngeld erfolgreich gemeistert.Damit auch weiterhin Brautpaare aus Nah und Fern ihren schönsten Tag in Tönning feiern können, ist eine Aufstockung der Personalressourcen im Standesamt über den Stellenplan erfolgt.

Auch in 2024 haben wir viel auf der Agenda. Hierzu zählen u.a. die Neufolierung des beliebten Freibades oder die Planungen für einen Erweiterungsbau der Eider-Treene-Schule u.v.m..

Als Bürgermeisterin freue ich mich, diese Aufgaben zusammen mit meinem motivierten und engagierten Team anpacken zu dürfen. Ihre Anregungen und Beiträge, sei es in den städtischen Gremiensitzungen, über den Mängelmelder oder auch durch direkte Ansprache der Kolleginnen und Kollegen sind herzlich willkommen. Gemeinsam entwickeln wir Tönning weiter und tragen dafür Sorge, dass Tönning weiterhin ein attraktiver Ort zum Wohnen und Arbeiten ist.

Unser besonderer Dank gilt den vielen Bürgerinnen und Bürgern, die sich ehrenamtlich engagieren. Sei es in Vereinen, bei der Feuerwehr, in der Kommunalpolitik oder im Rahmen von Veranstaltungen und im täglichen Miteinander!

Wir wünschen Ihnen, liebe Bürgerinnen und Bürger, und allen Gästen Tönnings, ein frohes Weihnachtsfest und für das Jahr 2024 alles Gute, viel Glück und Gesundheit.

Abschließend laden wir Sie ganz herzlich zu unserem gemeinsamen Neujahrsempfang der Kirchengemeinde Tönning - Kating - Kotzenbüll und der Stadt Tönning am Sonntag, 14. Januar 2024, in die St. Laurentius Kirche Tönning ein. Zu diesem Anlass verleihen wir auch den Bürgerpreis 2023 der Stadt Tönning. Wir freuen uns sehr, wenn Sie dieses Ereignis gemeinsam mit uns feiern.

Ihre Dorothe Klömmer
Bürgermeisterin

Ihre Mery Ebsen
Bürgervorsteherin