Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Stadtentwicklung

Tönning - die liebenswerte und sehenswerte Stadt an der Eider.

Neben dem Tourismus ist Tönning auch Standort leistungsfähiger Betriebe unterschiedlicher Branchen und bietet damit zahlreiche Ausbildungs- und Arbeitsplätze.

Ein breit gefächertes Bildungs- und Betreuungsangebot sowie ein reges Vereinsleben machen Tönning ebenso zu einem attraktiven Wohnort wie die verkehrsgünstige Lage an der Eider und die Nähe zum Nationalpark Wattenmeer.

Die Stadtentwicklung zählt zu den wichtigsten Aufgaben im Rathaus.

Im Fokus stehen dabei:

  • Sicherstellung und Weiterentwicklung der Daseinsvorsorge für die Bürgerinnen und Bürger
  • Gestaltung der attraktiven Innenstadt mit historischem Hafen
  • Weiterentwicklung des Tourismusstandorts Tönning
  • Erschließung attraktiver Bau- und Gewerbegrundstücke
  • Ausbau der Breitbandinfrastruktur

Zum 425-jährigen Stadtjubiläum entwickelten die Bürgerinnen und Bürger gemeinsam mit der Stadtverwaltung, den Unternehmen und Vereinen das Leitbild 2030 für Tönning. Hier wurden in enger Zusammenarbeit die Ziele für die Weiterentwicklung der Stadt definiert.

Zahlreiche Stadtentwicklungsprojekte sind in Planung oder bereits in der Umsetzung:

Im Rahmen der Städtebauförderung hat die Stadtverwaltung mit der DSK-BIG und unter Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger das integriete städtbauliche Entwicklungskonzept erstellt, um die Innenstadt zu stärken, nachhaltige städtebauliche Strukturen herzustellen und soziale Missstände zu beheben.

Das ehemailge Krankenhausgelände wird komplett neu entwickelt. Hier entstehen ein medizinisches Versorgungszentrum, Seniorenheim, Wohnungen, Appartmenthäuser und Kleingewerbe.

Im Jahr 2020 begann der Um- und Ausbau der städtischen Kindertagesstätte und der Neubau der Sporthalle an der Schule am Ostertor.