Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Bauleitplanung

Bauleitplanung der Stadt Tönning

Bauleitplanung der Stadt Tönning

Mit der Novelle des Baugesetzbuches 2017 ergibt sich für die Gemeinden die Verpflichtung, Unterlagen der Bauleitplanverfahren im Internet einzustellen. Gemäß § 4 a des Baugesetzbuches (BauGB) sind im Rahmen der Öffentlichkeits-und Behördenbeteiligung von Bauleitplanverfahren der Inhalt der ortsüblichen Bekanntmachung und der Inhalt der auszulegenden Unterlagen zusätzlich im Internet einzustellen.

Ebenso sind die rechtswirksamen Bauleitpläne dauerhaft im Internet bereitszustellen. Gemäß § 6 a Baugesetzbuch (BauGB) sollen eine zusammenfassende Erklärung der Flächennutzungspläne, die Planunterlagen und die Begründung bereitsgestellt werden. Gleiches gilt gemäß § 10 a Baugesetzbuch (BauGB) für die Bebauungspläne.

Aktuelle befinden sich die folgenden B-Pläne in der Aufstellung:

  • Bebauungsplan Nr. 10, 1. Änderung (Gewerbegebiet West)
  • Bebauungsplan Nr. 14, 6. Änderung (Baugebiet hinter der Jugendherberge)
  • Bebauungsplan Nr. 20, 2. Änderung (Gemeinschaftsschule)
  • Bebauungsplan Nr. 33, (Krankenhausfläche)
  • Bebauungsplan Nr. 34, (Baugebiet Kating)

Die rechtswirksamen Flächennutzungspläne und Bebauungspläne der Stadt Tönning stehen im Digital Atlas Nord zur Verfügung.

Zur Ansicht aller Pläne klicken Sie bitte auf den Link zum Digital Atlas Nord und anschließend in das gewünschte Gebiet mit dem entsprechenden Plan. In dem jetzt geöffneten Fenster können Sie alle Pläne und Dokumente anklicken und einsehen.

Ihre Ansprechpartnerin:
Silke Homann-Vorderbrück, Am Markt 1, 25832 Tönning
Tel.: 04861 614-11, Fax: 04861 614-44
E-Mail: stadtverwaltung[at]toenning.de

Lärmaktionsplan der Stadt Tönning

Auf Grundlage der Richtlinie über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm 2002/49/EG (EG-Umgebungslärmrichtlinie), die in § 47 a-f Bundesimmissionsschutzgesetz in deutsches Recht übergeleitet wurde, ist eine Lärmaktionsplanung für die Stadt Tönning erarbeitet worden.
Die Zielsetzung von Lärmaktionsplänen stellt die Optimierung des Lärmschutzes dar. Sie dienen damit dem Gesundheitsschutz und der -vorsorge, der Aufenthaltsqualität im Freien, der touristischen Attraktivität und der Naherholung sowie dem Schutz ruhiger Gebiete. Außerdem tragen sie zur Wohnqualität bei und damit zum Erhalt bzw. der Steigerung von Immobilienwerten.
Darüber hinaus hat die Lärmaktionsplanung in der Umsetzung auch Auswirkungen auf eine Verbesserung der Luftqualität, der Verkehrssicherheit, der besseren verkehrlichen Erschließung und der Erhöhung der Standortqualität.

Der aktuelle Lärmaktionsplan der 3. Stufe wurde am 17.02.2020 durch die Stadtvertretung der Stadt Tönning beschlossen und steht hier zum Download.