Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Bauen

Baugebiet 19, 3. Bauabschnitt - Bauen am Tönninger Stadtrand

Der Bebauungsplan Nr. 19 der Stadt Tönning ist seit April 2004 rechtskräftig. Nach einer ersten Änderung im Jahre 2006, mit der Maßnahmen zum Schallschutz festgesetzt wurden, hat die Stadtvertretung im Jahre 2015 die Aufstellung einer zweiten Änderung beschlossen, um den geänderten Ansprüchen an eine Wohnbebauung zu begegnen. Im Wesentlichen besteht die Änderung in einer Verbesserung der Ausnutzung der Grundstücke. Die 2. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 19 ist zwischenzeitlich fertiggestellt. Die Satzung ist am 4.11.2017 in Kraft getreten.

  • Lage: Das Plangebiet wird begrenzt durch die Bundesstraße 202 im Norden, die Gardinger Chaussee (L241) im Süden, den Ziegelhof im Westen sowie die Norderbootfahrt bzw. das Baugebiet an der Paul-Dölz-Straße im Süden.
  • Zulässige Bauweise: Die 2. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 19 sieht eine Bebauung mit Einfamilienhäusern und Doppelhäusern vor. In bestimmten Bereichen werden auch zweigeschossige Bebauung und Häusergruppen zugelassen.
  • Als Materialien für die Außenwände sind u.a. zulässig: Verblendmauerwerk, verputztes Mauerwerk, Holz und Schiefer. Bitte beachten Sie auch die textlichen Festsetzungen des Textteils B des Bebauungsplans.
  • Erschließung und Verkauf: Das Baugebiet wird in Abschnitten erschlossen. Die erste und zweite Teil-Erschließung sind bereits abgeschlossen. Derzeit wird der dritte Bauabschnitt mit rund 50 Grundstücken erschlossen.

Die Grundstücke der beiden ersten Bauabschnitte sind bereits veräußert. Für die zum Verkauf stehenden Grundstücke des dritten Bauabschnitts besteht eine Liste von Interessierten, in die wir Sie gerne aufnehmen.

Die Kaufpreise sind abhängig von den Bebauungsmöglichkeiten. Die Preise für bebaubare Flächen inklusive Erschließungs- und Anschlussgebühren beginnen ab 97,71 €/qm². Die aktuellen Zuschnitte der Grundstücke des 3. Bauabschnitts mit Planungsstand zum 30.06.2020 können Sie hier einsehen. Die Grundstücke, auf denen auch eine Reihenhausbebauung zulässig ist, sind zunächst ausgenommen – hierfür erfolgt eine gesonderte Vergabe.

Geringfügige Größenänderungen sind im Bereich der Grünflächen an der Norderbootfahrt sowie bei den Flurstücken 334 und 336 möglich. Die Grundstücke weisen Grössen im Bereich von ca. 500 – 900 qm² auf. Alle Informationen zur Vergabe und zu den exakten Grundstücksgrößen werden rechtzeitig in der Öffentlichkeit, auch hier auf toenning.de sowie per E-Mail an die aufgenommenen Interessenten*innen kommuniziert.
Es werden keine Grundstücksreservierungen entgegengenommen!

Ihre Ansprechpartnerin bei der Stadt Tönning: Frau Silke Homann-Vorderbrück, Tel.: 04861 614-11, Fax: 04861 614-40, E-Mail: stadtverwaltung[at]toenning.de