Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Bauen

Wohnen in Tönning

Baugebiet 19, 3. Bauabschnitt - Bauen am Tönninger Stadtrand

*Update*: Beginn der Vermarktung!

Neubaugebiet B19, 3. Bauabschnitt – Bauen am Tönninger Stadtrand
News: Beginn der Vermarktung!

  • Der Bade- und Luftkurort Tönning mit seinen knapp 5000 Einwohnern liegt direkt an der Eider in Nähe zur Eidermündung in die Nordsee und zum Eidersperrwerk. Zur Stadt Tönning gehören die Ortsteile Kating, Katingsiel, Olversum und Groß-Olversum. Tönning bietet eine komplette Infrastruktur für das tägliche Leben.
  • Das Neubaugebiet Paul-Dölz-Straße (B 19) liegt verkehrsgünstig an der Gardinger Chaussee und bietet eine hohe Wohnqualität. Die gesamte Infrastruktur der Stadt Tönning wie Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte, Schulen und Kindergärten sowie der Bahnhof und Freibad sind zu Fuß oder per Fahrrad erreichbar. Über die B 5 sind Husum und Heide mit Anschluss an die A23 ebenso in ca. 15 Autominuten erreichbar.
  • Lage: Das Plangebiet wird begrenzt durch die Bundesstraße 202 im Norden, die Gardinger Chaussee (L241) im Süden, den Ziegelhof im Westen sowie die Norderbootfahrt bzw. das Baugebiet an der Paul-Dölz-Straße im Süden.
  • Erschließung: Das Baugebiet wird in Abschnitten erschlossen. Die erste und zweite Teil-Erschließung sind bereits abgeschlossen und diese Grundstücke sind bereits verkauft. Der dritte Bauabschnitt mit rund 50 Grundstücken unterschiedlicher Bebaubarkeit befindet sich in der Endphase der Erschließung und parallel dazu beginnt die Vermarktung der Grundstücke.
  • Hier finden Sie die den Plan sowie die Grundstücksliste.
  • Die Grundstücke weisen Größen im Bereich von ca. 500 – 900 qm² auf
  • Die Kaufpreise sind abhängig von den Bebauungsmöglichkeiten und sind der Grundstücksliste und dem Grundstücksplan zu entnehmen.
  • Die Baugrundstücke des Baugebiets B19 werden mittels mehrstufigem Vergabeverfahren per Losentscheid vergeben, wobei im Sinne der städtebaulichen Steuerung vorrangig Dauerwohnen in diesem Gebiet gefördert werden soll.
  • Nähere Einzelheiten zum Vergabeverfahren finden Sie in der Vergaberichtlinie.
  • Bewerbungen sind nur mittels Bewerbungsbogen möglich
  • Die Einreichung von Bewerbungen ist möglich bis zum 03.05.2021, 08:00 Uhr auf den in der Vergaberichtlinie benannten Wegen.
  • Das Baugebiet liegt im Geltungsbereich der zweiten Änderung des Bebauungsplanes Nr. 19 der Stadt Tönning. Die planungsrechtlichen Festsetzungen können im Einzelnen dem nachstehend verlinkten B-Plan sowie den textlichen Festsetzungen zum B-Plan entnommen werden.
  • Der B-Plan Nr. 19 der Stadt Tönning ist seit April 2004 rechtskräftig.
  • Die 1. Änderung des B-Plans Nr. 19 erfolgte 2006, mit der Maßnahmen zum Schallschutz festgesetzt wurden.
  • Die 2. Änderung des B-Plans Nr. 19 trat 2017 in Kraft, mit der zwischenzeitlich geänderte Ansprüche an Wohnbebauungen begegnet werden sollten. Im Wesentlichen besteht die Änderung in einer Verbesserung der Ausnutzung der Grundstücke.
  • Eine 3. Änderung wurde am 29.03.2021 von der Stadtvertretung beschlossen mit dem Ziel der Anpassung der Maße der baulichen Nutzung für die Bereiche, in denen auch Reihenhausbebauung zulässig ist.
  • Zulässige Bauweise: Die 2. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 19 sieht eine Bebauung mit Einfamilienhäusern und Doppelhäusern vor. In bestimmten Bereichen werden auch zweigeschossige Bebauung und Häusergruppen zugelassen.
  • Als Materialien für die Außenwände sind u.a. zulässig: Verblendmauerwerk, verputztes Mauerwerk, Holz und Schiefer. Bitte beachten Sie auch die textlichen Festsetzungen des Textteils B des Bebauungsplans.

Ihre Ansprechpartnerin bei der Stadt Tönning: Frau Silke Homann-Vorderbrück, Tel.: 04861 614-11, Fax: 04861 614-40, E-Mail: stadtverwaltung[at]toenning.de.

Wohnen auf dem Land in Kating