Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Aussichtsplattform

Aussichtsplattform am alten Fliegerhorst

Direkt an der Eider gelegen beschäftigte der Kreisluftpark der Seefliegerverbände fast 100 Mitarbeiter. In diesem Nachschubdepot lagerten sowohl Kleinteile als auch komplette Schwimmerflugzeuge. U.a. wurden hier die Schwimmerflugzeuge des Typs Junkers 34 mit einem 20t-Hebekran aus und in das Wasser gehoben. Das Ende des zweiten Weltkrieges war gleichzeitig das Ende des Tönninger Seefliegerhorstes und des Nachschubdepots.

In der Nähe des alten Kranstandorts wurde im Jahr 2003 durch die Mitarbeiter der Stadt Tönning diese Aussichtsplattform in Eigenregie erbaut. Genießen Sie hier einen tollen Blick über die Eider nach Dithmarschen.

Lageplan des Nachschubdepots:

1Haupttor, Wachgebäude14Halle 1 (Werfthalle)
2Unterkünfte15Halle 2
3Witschaftsgebäude, Offizierskasino16Halle 3 (Depothalle)
4Farbenlager17Sanitätsbaracke
5Notstromanlage, Wasserwerk18Bauleitungsbaracke. Garage
6Wasserbehälter19Fernsprechvermittlung, Bunker
7Alte Wache20Wohngebäude
8Kraftfahrzeugbereitschaft und Garage21Portal-Wippkran 7,5t
9Schuppen22Flugzeughebekran 20t
10Feuerwache23Kraftfahrzeuggarage
11Technisches Lager24Alte Zisterne
12Bootsschuppen25Luftschutzbunker
13Kistenlager, Tischlerei